Kategorien
Gesundheit Laufen Natur Philosophie poesie Selbstliebe selbstoptimierung Sport veränderung

Gedanken-Wirrwarr & Endorphine

Bereits öfters habe ich als leidenschaftliche Läuferin über die Magie und das befreiende Gefühl nach einem Lauf geschrieben. Auch heute wurde mir wieder bewusst, wie sehr sich mein Körper, aber auch mein Geist nach einem anstrengenden und langen Arbeitstag nach Bewegung sehnt.

Es fühlt sich an wie Magie – vielmehr ist es aber auch ein Endorphin-Rausch, den wir nach dem Lauf erleben. Danach werden wir nach geraumer Zeit süchtig, das kann ich auch selbst bestätigen. Ich bin schuldig im Sinne der Anklage 🙂 Ein Leben ohne dem Laufen kann und möchte ich mir nicht mehr vorstellen.

Ich startete heute im Dunklen mit einem ziemlichen Knoten an Gedanken im Kopf. Es war ein massives Wirrwarr, das ich mit Hilfe des Laufs versuchte zu entwirren. Oft genug hat es aber bereits geklappt, denn wissenschaftlich ist bewiesen, dass das Gehirn beim Laufen besser durchblutet wird, dadurch Blutgefäße wachsen und auch der Hormonanteil steigt. Wir werden somit aktiver, klarer und gesunder.

Genau aus diesem Grund hab ich es mir zur Angewohnheit gemacht, offene Themen oder belastende Gedanken als Begleiter in meine Läufe mitzunehmen, sie dann währenddessen zu sortieren, zur Seite zu schieben oder aber auch, mich ganz und gar von ihnen zu verabschieden.

Während meines heutigen Laufs merkte ich bereits wie die Last auf mir weniger wurde, sich der Gedanken-Knoten langsam zu lösen begann und meine Stimmung heller wurde. Ich habe mich sozusagen klar im Kopf und positiv im Geist gelaufen.

Danach war ich einerseits stolz auf mich, dass ich meinem Schweinehund trotzig den Finger gezeigt hatte und trotz der Kälte aktiv wurde und andererseits auf die Leistung selbst. Ganz langsam aber sicher glitt ich in den Endorphin-Rausch, tauchte ein in das schöne Gefühl. Ich war zufrieden und fühlte mich wohl.

Das Laufen bringt für mich Geist und Körper in Einklang. Was gibt dir aktuell Kraft oder versetzt dich in positive Stimmung?

Alles Liebe, Eure Rox

Kategorien
Allgemein Gesundheit Natur poesie selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume veränderung

Nett und gelassen wie ein Quokka

Auf Quokkas aufmerksam wurde ich, als sich die Selfies mit den fröhlichsten Tieren der Welt medial verbreiteten. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bekomme gute Laune, wenn ich in die grinsenden und gelassenen Gesichter der kleinen Kängurus blicke.

Was sie aus meiner Sicht besonders macht, ist, dass sie friedlich und gelassene Geschöpfe sind, aber ihre Grenzen und ihren Freiraum unermüdlich verteidigen und recht ungemütlich werden können, wenn man ihr Nähe-Distanz-Verhältnis stört und sie beispielsweise zu Selfies zwingt, die ihnen sogar nicht gefallen.

Was können wir von Quokkas lernen?

  • Uns in Gelassenheit zu üben und nicht alles zu ernst zu nehmen
  • Eine positive Einstellung an den Tag zu legen
  • Freundlich, hilfsbereit und wertschätzend mit unseren Mitmenschen umzugehen, aber auch:
  • Für unsere Wünsche und Bedürfnisse einzustehen und unsere Grenzen zu verteidigen

Ein guter Mensch zu sein, bedeutet nämlich nicht, anderen alles recht zu machen und dabei selbst auf der Strecke zu bleiben.

Alles Liebe für 2022,

eure Rox

Foto Credit: Pixabay / foursummers

Kategorien
Gesundheit Natur Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume veränderung

Dein F.i.t.-Score für 2022

Ich fühle mich aktuell, als hätte ich all meine verfügbaren Worte für 2021 bereits aufgebraucht 😉 Daher möchte ich den Beitrag kurz halten und ihn für mich aufs Wesentliche reduzieren.

Bei all dem Trubel, dem wir immer wieder ausgesetzt sind, hier ein paar Fragen an dich:

  • Wie körperlich fit fühlst du dich auf einer Skala von 1 (Warte kurz, durchs Rascheln der Chips-Packung habe ich dich nicht verstanden) bis 10 (Erübrigt sich die Frage denn nicht bei meinem Anblick)?
    Ich habe für mich festgestellt: Je mehr ich mich bewege und draußen aufhalte, desto klarer fühle ich mich im Kopf und es lässt mich optimistischer und kreativer werden. Mich rund um die Uhr drinnen aufzuhalten, killt sowohl meine Laune, als auch meine Kreativität.
  • Wann hast du das letzte Mal aktiv auf deine Bedürfnisse Rücksicht genommen? Bei all dem Termindruck und der Oberflächlichkeit, die uns begegnen, wird oft vergessen, wie wichtig unsere mentale Gesundheit ist.
    Gerade in der aktuellen Zeit, die von Machtlosigkeit, Negativität und Kontrollverlust geprägt ist, sollten wir im Freundes- und Bekanntenkreis genau hinsehen und uns nicht damit beschäftigen, Recht haben und unser Ego ständig verteidigen zu wollen.
  • Wann hast du das letzte Mal wirklich zugehört und versucht eine andere Meinung zu verstehen? F.I.T. (Frieden In uns Tragen) – Wir sollten aufhören mit uns und anderen so hart ins Gericht zu gehen. Hören wir aktiv zu, lernen wir, uns unsere eigene Meinung zu bilden und nicht nur blind zu vertrauen und begegnen wir anderen Meinungen mit Offenheit und Respekt.

Ich hoffe es gelingt uns allen, unseren F.I.T. Score im nächsten Jahr zu erhöhen.

Gutes Gelingen!

Alles Liebe, eure Rox

Foto Credit: Pixabay/StockSnap

Kategorien
Allgemein Gesundheit Natur Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume

Sonntagsweisheit

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Mahatma Gandhi
Im Wald zur Ruhe Kommen
Kategorien
Allgemein Gesundheit Natur poesie schreiben selbstbestimmung veränderung

Einfach Du, keine Kopie

Be yourself because everyone else is already taken.

Oscar Wilde
Foto Credit: Pixabay/ Capri23auto