Kategorien
Gesundheit Natur Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume veränderung

Dein F.i.t.-Score für 2022

Ich fühle mich aktuell, als hätte ich all meine verfügbaren Worte für 2021 bereits aufgebraucht 😉 Daher möchte ich den Beitrag kurz halten und ihn für mich aufs Wesentliche reduzieren.

Bei all dem Trubel, dem wir immer wieder ausgesetzt sind, hier ein paar Fragen an dich:

  • Wie körperlich fit fühlst du dich auf einer Skala von 1 (Warte kurz, durchs Rascheln der Chips-Packung habe ich dich nicht verstanden) bis 10 (Erübrigt sich die Frage denn nicht bei meinem Anblick)?
    Ich habe für mich festgestellt: Je mehr ich mich bewege und draußen aufhalte, desto klarer fühle ich mich im Kopf und es lässt mich optimistischer und kreativer werden. Mich rund um die Uhr drinnen aufzuhalten, killt sowohl meine Laune, als auch meine Kreativität.
  • Wann hast du das letzte Mal aktiv auf deine Bedürfnisse Rücksicht genommen? Bei all dem Termindruck und der Oberflächlichkeit, die uns begegnen, wird oft vergessen, wie wichtig unsere mentale Gesundheit ist.
    Gerade in der aktuellen Zeit, die von Machtlosigkeit, Negativität und Kontrollverlust geprägt ist, sollten wir im Freundes- und Bekanntenkreis genau hinsehen und uns nicht damit beschäftigen, Recht haben und unser Ego ständig verteidigen zu wollen.
  • Wann hast du das letzte Mal wirklich zugehört und versucht eine andere Meinung zu verstehen? F.I.T. (Frieden In uns Tragen) – Wir sollten aufhören mit uns und anderen so hart ins Gericht zu gehen. Hören wir aktiv zu, lernen wir, uns unsere eigene Meinung zu bilden und nicht nur blind zu vertrauen und begegnen wir anderen Meinungen mit Offenheit und Respekt.

Ich hoffe es gelingt uns allen, unseren F.I.T. Score im nächsten Jahr zu erhöhen.

Gutes Gelingen!

Alles Liebe, eure Rox

Foto Credit: Pixabay/StockSnap

Kategorien
Gesundheit Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung veränderung Yoga

Tee-Weisheit zum Jahresende

Lebe leicht, reise mit leichtem Gepäck.

Yogi Tee Weisheit

Ich hoffe ihr reist mit wenig schweren Gedanken und Zuversicht ins Jahr 2022.

Alles Liebe, eure Rox

Foto Credit: Pixabay/ThoughtCatalog

Kategorien
Gesundheit Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe

Zu dir finden

Zwei Dinge verleihen der Seele am meisten Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.

Seneca

Viel zu lange hatte sie sich blind durch die Welt geschlichen, auf Zehenspitzen, leise und vorsichtig war sie – im Getümmel dieser chaotischen Zeit – auf der Suche nach ihrem Augenlicht.

Da gab es eine Zeit, an die sie sich ziemlich gut erinnern konnte: „Sei still“, „sei leise“, „falle nicht auf“ und achte darauf, welche Meinung du wo vertrittst. Sie dachte viel nach und in Gedanken führte sie Gespräche fort oder beendete sie zu ihren Gunsten. Oft schmerzte am Ende des Tages ihr Kopf, von den vielen Gedanken, die sie nicht mit der Welt teilen konnte.

Je älter sie wurde, desto selbstbewusster, und selbstsicherer wurde sie. Was konnte denn schon passieren? Tja, Menschen konnten sich von dir abwenden, weil sie dich nicht mehr verstanden. Wie würde es dir damit ergehen? Sie dachte nach, das war bei Gott keine leichte Frage.

Dann gab es in ihrem Leben eine Art Übergangszeit, in der sie versuchte mit der Masse zu schwimmen. Wenn die Mehrheit einer Meinung war, dann musste doch was dran sein oder etwa nicht? Die Diplomatie wurde ihr fester Freund und sie konnte sich auf ihn verlassen. Die Partnerschaft war harmonisch und funktionierte gut. Sie merkte, dass sie bei anderen gut ankam und man sie gern mochte.

Eines Tages, sie konnte sich an diesen Moment erinnern, als wäre er gestern gewesen. Obwohl sie stark kurzsichtig war, war es, als hätte sie ihr Augenlicht zurückerhalten, ihr Blick wurde gestochen scharf. Die Stimmen ihrer Gesprächspartner wurden immer lauter und der Klang immer unerträglicher für sie. Je lauter sie wurden, desto stärker wurde ihre innere Stimme und ihr Verlangen zu widersprechen, stieg ins Unermessliche. Sie wurde ungeduldig und begann hin und her zu zappeln. Als beobachtete sie sich selbst von Außen, hörte sie sich das Wort „Nein“ aussprechen – ihr Blick war fest und entschlossen. Sie widersprach – klar und deutlich und führte ihr Nein weiter aus. Nicht noch einen Tag wollte sie gegen ihre Wahrheit sprechen, indem sie schwieg.

Alles Liebe, Eure Rox

Foto Credit: Monsterkoi/Pixabay

Kategorien
Allgemein Gesundheit Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume veränderung

Samstagsweisheit

Fear is like fire, you can warm your hands on it.
Fear is like fire, you can burn your house down with it.

Fink, „Fear is like fire“
Foto Credit: Pixabay / 12019
Kategorien
Allgemein Gesundheit Philosophie poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume veränderung

Fauxpas 2021

Es lag mir immer fern, mich politisch zu äußern, denn dieses Thema wollte ich von meinen Gedanken und Beiträgen fernhalten, doch das war bevor die Politik mit psychischer Gewalt in unser aller Leben vorgedrungen ist. Was aktuell passiert, ist für mich kein Fauxpas – also kein „falscher Schritt“ sondern eine falsche Richtung, in der man seit geraumer Zeit unterwegs ist.

Seit zwei Jahren wird unter der Gürtellinie kommuniziert, nichts als Angst verbreitet, Personen, die anderer Meinung sind, werden diffamiert, die neutrale Berichterstattung wurde abgeschafft und all jene Meldungen, die nicht die Ansicht der Bundesregierung vertreten, werden gelöscht!

Was ist aus der Welt geworden? Das Leben, mein Leben hat für mich an Logik verloren. Die Realität, in der wir aktuell leben, fühlt sich an wie ein schlechter Film. In letzter Zeit stelle ich mir viele Fragen:

  • Warum wird diese Art von Propaganda von der breiten Maße akzeptiert und befürwortet?
  • Wie konnte es passieren, dass der selbst denkende und selbst entscheidende Mensch zu einem dummen Verschwörungstheoretiker degradiert wurde?
  • Seit wann gehört es nicht mehr zum guten Ton objektiv zu bleiben, Verständnis zu zeigen und anderen Menschen zuzuhören? Es gibt keinen offenen Diskurs mehr, der wurde mit der Pandemie abgeschafft.
  • Wie konnte es so einfach passieren, dass unsere Demokratie und das Recht auf Freiheit und Selbstbestimmtheit abgeschafft wurde?
  • Seit wann ist es in Ordnung, Menschen vorschnell in Schubladen zu stecken und sie bestimmten Lagern zuzuordnen? Erinnert mich stark an eine Zeit, die wir schon sehr lange zurückgelassen haben.
  • Seit wann darf es eine Regierung geben, die mit menschenverachtender Kommunikation dazu beiträgt, dass sich eine Gesellschaft spaltet?

Ich rufe all jene auf, denen es derzeit ähnlich wie mir geht: Bleibt standhaft! Lasst euch zu nichts zwingen, das ihr nicht selbst wollt und für richtig haltet. Mit dem Einführen des Mundschutzes, wurden wir nicht zu mundtoten Marionetten gemacht, vergesst das nicht.

Alles Liebe und bleibt stark,

Eure Rox

Foto: Gesichtet im August auf Korfu (2021) und für sehr passend befunden