Kategorien
Allgemein Gesundheit poesie Selbstliebe selbstoptimierung Träume

Wärst du ein gutes Date?

Gespannt blicke ich ihr in die Augen, hinter ihr liegt ein 2-wöchiger Dating-Marathon und einerseits bin ich furchtbar neugierig und auf der anderen Seite frage ich mich, wie sie noch den Überblick behält ohne die unterschiedlichen Dates und Männer durcheinanderzubringen. Als ich förmlich vor Neugierde platze, erlöst sie mich endlich und beginnt mit einem Lächeln im Gesicht zu erzählen:

„Weißt du, sie sind nett, aber bei den meisten, vermisse ich das Funkeln in den Augen, das ernsthafte Interesse an meiner Person und den Humor. Ich bin ja nun doch nicht so wählerisch, aber wenn mich jemand 3 Mal unterbricht, dazwischen auf seine Uhr blickt und die Gespräche langweilen, dann habe ich das starke Gefühl, ich hätte meine Zeit verschwendet.“

Ich denke über den Kommentar meiner Freundin nach. Funkelnde Augen – ja, die hatte ich schon oft gesehen, aber man darf auch nicht vergessen, dass solch magische Momente, höchstwahrscheinlich nicht beim ersten Date unter enormer Nervosität in Erscheinung treten. Oft sind wir auch selbst viel zu abgelenkt und unaufmerksam, um manch ein Funkeln als eines wahrzunehmen.

Zum zweiten Punkt: Zeigen wir umgekehrt ernsthaftes Interesse, wenn sich aus dem Dating ein Sport entwickelt hat? Dates als Punkte auf einer To-Do Liste, die abgehakt und bewertet werden. Ich weiß nicht, wie ihr es seht, aber ich vermisse ein wenig die Romantik. Es kann aber auch sein, dass ich den Single Markt schon zu lange nicht betreten habe, und mittlerweile nicht mehr am neuesten Stand bin 😉

Warum vielen Frauen, Humor wichtig ist, kann ich zu 100% nachvollziehen. Das Leben mit einem Augenzwinkern zu betrachten, nicht alles zu ernst zu nehmen und über die selben Dinge lachen zu können, schweißt unheimlich zusammen und lässt einen geborgen fühlen.

Wann wurde nun aus dem Daten ein „Business Pitch“?

„Du hast genau 30 Minuten Zeit, um mich zu überzeugen.“ Nach einem ersten – nicht zufriedenstellenden Eindruck – haben viele ohnehin schon eine Entscheidung getroffen, jetzt wird nur mehr abgewartet, bis der Anstand es erlaubt, die Rechnung zu verlangen und endlich abhauen zu können.

Ich stelle mir die Frage, wie fair es ist, solche Erwartungen an sein Gegenüber zu stellen? Knallhart wird bewertet, entweder mithilfe eines Punktesystems, beliebt sind hier Skalen von 1 bis 10 oder aber auch mithilfe des bekannten Notenschlüssels. So nun richten wir mal ganz kurz den Scheinwerfer auf uns selbst:

  • Wie oft waren wir verabredet, waren nicht bei der Sache und haben dem Gegenüber kaum bis wenig Aufmerksamkeit geschenkt?
  • Wie oft haben wir nicht aktiv zugehört und nur eine zuhörende Rolle vorgespielt und ab und zu mit einem Nicken oder einem teilnahmslosen „Aha“ geantwortet?
  • Wann funkeln eigentlich unsere Augen? Abgekämpft vom Alltag und all dem Stress, den wir uns Tag ein, Tag aus widmen, fällt es oftmals sehr schwer. Wie fair ist es dann, es von anderen Menschen zu erwarten?

Was will ich denn nun mit meinem langen Aufsatz sagen? Wenn wir das nächste Mal beginnen, jemanden kritisch zu beäugen und knallhart zu bewerten, stellen wir uns doch einfach mal die Frage, ob wir denn nun das perfekte Date abgegeben haben.

Und eines sei noch gesagt, wenn der Funke nicht überspringt, dann ist das doch auch ein guter Indikator dafür, zu entscheiden, ob ein weiteres Treffen, Sinn macht oder nicht.

Wichtig ist, dass wir authentisch bleiben, um es nicht wie Angelina Jolie machen zu müssen 😉

„I always play women I would date“ – Angelina Jolie

Alles Liebe, Eure Rox und

PS: Viel Spaß bei eurem nächsten Date

Foto Credit: Pixabay/Timbigger

Kategorien
Allgemein

Erstes Date mit mir selbst

 

Ich sitze gerade in Restaurant und hatte mein erstes „Essen-gehen“ mit mir alleine 😉 Zugegeben nicht so ganz freiwillig, wäre es doch eigentlich ein erstes Date mit einem mir noch persönlich Unbekannten. Aber mein Date fehlt. Warum? Er schrieb mir verzweifelt er wäre gestern länger unterwegs gewesen spontan und hat nun komplett verschlafen und ist jetzt erst munter geworden (Interessante Info am Rande: Es ist bereits 17 Uhr …). Tja, da ich aber schon am Weg zum besagten Treffpunkt war und dieser eine Stunde von meinem Zuhause entfernt liegt, hab ich mir gedacht, wenn ich nun schon hungrig und hier bin, warum nicht einfach alleine ins Restaurant setzten.

Und??? Ja es war doch gar nicht schlimm 😉 Etwas seltsam schon wenn man die Tür reinkommt und dann man dann sagen muss „Einen Tisch für mich alleine bitte“ und die ersten fünf Minuten sind auch seltsam, wenn man da ganz alleine sitzt. Aber: Wenn man mal den leichten Groll des Versetzt-Werdens hinter sich lässt und sein Essen beginnt zu genießen, erkennt man: Hey, ich tu mir gerade selber was Gutes! Ich gönne mir gerade ein total leckeres Essen, ich lasse mich bedienen, ich habe Zeit für mich, Zeit zum Nachdenken und Zeit um zu Geniessen. Und in meinem Fall: Ich habe endlich den Zeitpunkt gefunden, um meinen ersten Blogeintrag zu tätigen 🙂

Wenn in versprochenen 30 Minuten mein Date dann doch noch auftaucht (er sagte es täte ihm soooo leid und er ist schon am schnellsten Weg in meine Richtung) bin ich schon gespannt, was mich erwartet. Aber eins kann mir an dem Tag keiner mehr nehmen: Ich hatte mein erstes Date mit mir selbst 🙂 Es ist wirklich schön und ich kann es dir tatsächlich empfehlen. Und du brauchst nur ein wenig Mut und ein bisschen Zeit. Gönne dir das und lass dich inspirieren 🙂

Ich trink dann Mal aus, zahle und steck mein Handy an, dass mich mein Date später auch noch erreicht … 😉

Deine Keks