Kategorien
Gesundheit poesie schreiben selbstbestimmung Selbstliebe selbstoptimierung Träume veränderung

Mit dir

Erst heute, als ich diese Blume sah, musste ich an dich denken, doch das ist kein Einzelfall, denn:

In Gedanken bin ich regelmäßig im Gespräch mit dir.

Im Geiste stelle ich mir vor, wie wir auf deiner Terrasse sitzend miteinander lachen und die aktuellsten Neuigkeiten austauschen.

Mit dem Herzen spüre ich nach wie vor die enge Verbundenheit aber auch den tiefen Schmerz des Verlustes.

In meinen Träumen bist du Dauergast und bist mir dadurch nahe. Wir sind beisammen und der Gedanke, es wäre alles wieder wie früher, lässt mich innerlich jubeln. Ich bin glücklich und zufrieden. Ich wache auf und stelle fest, dass es ein Traum war und nicht die Realität.

Mein Körper stellt sich vor wie es wäre dich noch einmal aus tiefstem Herzen zu umarmen, so fest und so lange bis meine Arme schmerzen.

Du bist mit mir und ich bin mit dir – mein Leben lang. Ich vermisse dich.