Kategorien
Allgemein Gesundheit selbstbestimmung Selbstliebe

Weniger Kopf, mehr Herz

Sobald ein schlechtes Gefühl in mir aufkommt, versucht mein Kopf sich einzumischen, er will die Kontrolle übernehmen und die kurzzeitige Emotion rationalisieren. Lange war ich mir dessen nicht bewusst, aber bevor ich große Entscheidungen in meinem Leben getroffen habe, musste erst mein Kopf einwilligen. Sozusagen ein Bewerbungsgespräch meiner Emotionen, sie mussten meine analytische Seite, den Denker in mir überzeugen.

Ist das schlecht habe ich mich gefragt? Was ist verkehrt daran Entscheidungen aufgrund von Fakten und ein wenig distanzierter ohne das Gefühlschaos zu fällen? Der Punkt ist, es ist nichts Schlechtes dran, es hat mir immer ein sicheres Gefühl gegeben und nahm mir die Angst mich eventuell falsch entschieden zu haben.

Was passiert nun mit mir und warum jetzt?

Ich werde älter und reifer und auch mein Bauchgefühl wird erfahrener und hat mittlerweile eine gute Ausbildung genossen. Ich lerne mich schneller zu entscheiden, vorausgesetzt ich habe das OK von meinem Bauch erhalten. In vielen Situationen kann ich nun den Schritt, den Kopf zu involvieren, überspringen. Es gibt mir ein gutes Gefühl mich mal spontan zu entscheiden, weil mein Gefühl JA sagt. 

Ist es immer besser ewige Kreise rund um die selben Fragen im Kopf zu ziehen? Nein, definitiv nicht, aber der Kopf ist natürlich berechtigt mit zu entscheiden, wenn wir mal unserem Bauchgefühl nicht trauen können. Ich stelle aber fest, gerade, wenn man ein eher kopflastiger Mensch ist, tut es mal gut ihn bewusst zu übergehen. Ich möchte im Hier und Jetzt leben und tun, was sich richtig anfühlt ohne jede kleinste Kleinigkeit analysieren zu müssen. Es hört sich einfach an oder Kopf ausknipsen, Herz aktivieren? Egal, es fühlt sich gut an 🙂

Bis bald.

Eure Rox

Kategorien
Allgemein

Pendel

~ Dein Herz ist ein Pendel, es schlägt und schlägt aus. Solang’s sich bewegt, bewegst du dich auch. Dein Herz ist im Wandel, wann immer du glaubst, du wärst am Boden, zieht’s dich nach oben. Lass es noch weiterschwingen, es wird dich weiterbringen. Das Herz ist ein Pendel. Es schlägt und schlägt aus.~

(Yvonne Catterfeld)

Bist du mutig genug, um dich auf den Wandel einzulassen? Das Pendel loszulassen? Damit es schwingen kann, und noch höher schwingt?

Kogong. Kogong. Ich lass jetzt los …

Deine Keks